Das Paar für Ihre Fußgesundheit: orthopädische Maßschuhe von Gangauf.

Orthopädische Maßschuhe sind ein wichtiges Hilfsmittel im Bereich der Orthopädie-Schuhtechnik. Denn mithilfe dieser handgefertigten Schuhe können viele Menschen beschwerdefrei gehen. Doch wie entstehen diese Schuhe? Das erklären wir Ihnen hier.

Der erste Schritt bei einer Maßschuhversorgung ist ein ausführliches Beratungsgespräch. Dieses nutzen wir, um uns einen ersten Eindruck von Ihren Fußbeschwerden und Ihrem Krankheitsbild zu verschaffen. Nachdem wir alle Details mit Ihnen besprochen haben, folgt die Vermessung Ihrer Füße. Hierfür nutzen wir das klassische Maßband, um am Fuß Breiten-, Längen-, Höhen- und Umfangsmaße zu nehmen. Mithilfe unserer digitalen Fußdruckmessung können wir dann noch eine Belastungsmatrix Ihrer Füße erstellen.

Auf der Grundlage der festgestellten Maße fertigen wir nun ein Positiv Ihres Fußes aus Holz an, den sogenannten Leisten. Mithilfe der Leisten fertigt unser Orthopädieschuhmachermeister dann einen Probeschuh aus durchsichtigem Kunststoff, der ihm die Möglichkeit gibt, in den Schuh hineinzuschauen und so Sitz und Passform zu kontrollieren. Nachdem die erste Kontrolle mit dem Probeschuh erfolgt ist, wird das Oberleder Ihres Schuhes hergestellt. Hierbei berücksichtigen wir natürlich auch Ihre persönlichen Wünsche bezüglich Schnitt und Farbe des Leders. Wenn das Oberleder fertig ist, wird es über den Maßleisten in Form gebracht und mit der Schuhsohle verbunden. Sobald Ihre Maßschuhe fertig sind, führen wir eine weitere Anprobe durch, bei der wir nochmals Passform und Sitz überprüfen.

Worauf warten Sie noch? Vereinbaren Sie gerne einen Termin für eine Beratung!